Nachtfrequenz 19 – Nacht der Jugendkultur 28.+29.09.2019

Mix it up – Open Dance Space

Let’s dance! Tanzen ist deine zweite Muttersprache und du hast deinen Lieblingstanzstil schon gefunden? Dann erweitere dein Vokabular in einem unserer Workshops.

Hier zeigen dir Profitänzer*innen neue Techniken und Schritte, die du direkt in eigene Choreografien einbauen und auf der anschließenden Open Stage präsentieren kannst.

Die Workshops richten sich an Tänzer*innen ab 14 Jahren mit guten Vorkenntnissen, egal in welcher Stilrichtung.

Die Workshops sind kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist wegen der begrenzten Plätze erforderlich.

Anmeldung:

Dance-Loft
Heinzenstraße 16
52062 Aachen

info@dance-loft.de

 

Das aktuelle Programm

28.9. // 14‒20 h

14–16 h Movin‘ and Groovin  mit Tom Brewee

16–18 h Contact Improvisation und Partnering  mit

Natasa Frantzi & Alex Kyriakoulis

18–19 h Komposition

19–20 h Präsentation der Gruppen

Wer Lust hat, kann gerne zuschauen kommen.

Eintritt frei!

Weitere Informationen hier ==> Mix it up Open Dance Space – Nachtfrequenz 2019.pdf

Fortbildung: Tanzpädagogik

Mo 11.11.2019, 10:00 – 14:00

mit

Anna Tiedt

Dozentin für Tanz, Improvisation und Bewegungstheater

Von 1974 bis 2012 Leitung und künstlerische Konzeptionierung des Schwerpunktfaches Spiel-­‐Musik-­‐Tanz/Bewegungstheater an der Deutschen Sporthochschule Köln (zusammen mit Prof. Wolfgang Tiedt).

Künstlerische Leitung zahlreicher Aufführungen innerhalb und außerhalb der Hochschule. Seither Honorarkraft u.a. im Master -­‐ Studiengang Tanzkultur V.I.E.W. der DSHS Köln, im DBT und im Mastermodul Tanz in Schulen.

Schwerpunkte ihrer künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeit sind Anleitung und Entwicklung kreativer Prozesse in Tanz und Bewegungstheater (vom Experimentieren zum Produzieren), Tanzdidaktik und -pädagogik, Methoden der Improvisation im Tanz, Mentoring pädagogische und künstlerische Projekte von Tanzkünstlern in Schulen, Coaching von Chor-Performances.

Leitung zahlreicher Fort- und Weiterbildungen an und für Institutionen im In-‐und Ausland; Mitinitiatorin des Projektes „Tanz in der Schule“ der GZT/ Landesbüro Tanz NRW. Mitglied im Kulturrat NRW.

 

Wir wollen uns mit Fragen zu Zielen, Inhalten und Variabilität von Aufgabenstellungen für einen motivierenden Tanzunterricht beschäftigen.

Wie bewusst gehen wir mit der gegenseitigen Durchdringung und Bedingtheit dieser Themen um, damit ein fachlich kompetenter, empathischer Unterricht entstehen kann und Schüler*innen über das Nachtanzen von Schritten hinaus, Interesse und Begeisterung für Tanz als Kunstform entwickeln können.

 

 

KOSTEN: 70,- EUR

Tanzstudenten bis 26 Jahre: 50 €

 

Veranstaltungsort: Dance-Loft, Heinzenstr. 16, 52062 Aachen

Veranstalter: CulturBazar e.V.

Anmeldung unter: info@culturbazar.org

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail unter Angabe von Tel. Nr. und Adresse.

Wir schicken dann die Eingangsbestätigung und die Bankverbindung für die Überweisung der Kursgebühr.

Sobald die Workshopgebühr überwiesen wurde, versenden wir eine endgültige Anmeldebestätigung.

Dance Research und Choreographische Werkstatt

Im Rahmen der choreographischen Werkstatt wird der Tänzer und Choreograph Alekszandr Szivkov

mit Jugendlichen ab 16 Jahren seine choreographischen Konzepte ausprobieren.

Alekszandr Szivkov (HUN) schloss 2005 sein Studium an der Folkdance-Theater Faculty in Budapest ab und tanzte anschließend bei der Seged Contemporary Dance Company. Von 2006-2008 studierte er weiter bei der ArtEZ Dance Academy in Arnhem (NL) und arbeitete seitdem mit zahlreichen renommierten Choreographen wie z.B. Kristina De Chatel, Wim Vandekeybus und Itzik Galili. Er erhielt Engagements an mehreren deutschen Theatern, u.a. auch in Aachen, und ist auch als freischaffender Choreograph und Dozent für zeitgenössischen Tanz und Improvisation tätig.

 

Dauer des Projektes: Jeden Samstag vom 7. September bis 14. Dezember 2019

Teilnahmegebühr: keine

Veranstaltungsort: DANCE-LOFT

Informationen und Anmeldung bis 30. August 2019

Dance Research und Choreographische Werkstatt

Mit diesem Format möchte CulturBazar e.V. jungen Choreograph*innen in Aachen eine Plattform anbieten, wo sie ihre Ideen und Konzepte mit jungen Tänzer*innen ausprobieren und ihre choreographische Handschrift weiter entwickeln können. Ohne den Produktionsdruck haben sie die Möglichkeit, ihre Ergebnisse in einer offenen Werkstattatmosphäre zu präsentieren und mit dem Publikum in Austausch zu kommen. Sie werden dabei von dem künstlerischen Team des TanztheaterMobil und auch von erfahrenen Gastchoreographen während der Arbeit begleitet.

Auch Jugendlichen, die daran interessiert sind, ihre eigene Bewegungssprache zu entdecken, bietet die Werkstatt Räumlichkeiten und professionelles Coaching.

Informationen und Kontakt:

Yorgos Theodoridis, info@culturbazar.org